Bernhard Labudek am letzten Samstag am Wahlkampfstand

Das Plakat habe ich geschrieben, um Angriffe enttäuschter und empörter Mitbürger zu begegnen, sozusagen ein Schutzschild. Das hat auch geholfen. Die häufigsten Reaktionen waren ein Lächeln, ein erhobener Daumen und ähnliche Zeichen der Zustimmung. Die befürchtete Empörung blieb weitgehend aus. Erstaunlich war allerdings die Reaktion von wenigen Passanten. Die haben lautstark und heftig ihren Unmut über die FDP geäußert, weil sie nicht verstehen, dass der gewählte Ministerpräsident von Thüringen wieder zurücktreten soll. Diese Leute haben offenbar eine ganz andere Vorstellung über politische Vernunft und über Grenzen der Zusammenarbeit demokratischer Parteien.

Bernhard Labudek mit Schild


Neueste Nachrichten